verhütung.info

Patientenrechte

Ihre Rechte als Patientin bzw. Patient

Ihre im Krankenanstaltengesetz festgelegten PatientInnenrechte sind:

  • Recht auf rücksichtsvolle Behandlung;
  • Recht auf ausreichende Wahrung der Privatsphäre, auch in Mehrbetträumen;
  • Recht auf Vertraulichkeit;
  • Recht auf fachgerechte und möglichst schmerzarme Behandlung und Pflege;
  • Recht auf Aufklärung und umfassende Information über Behandlungsmöglichkeiten und Risken;
  • Recht auf Zustimmung zur Behandlung oder Verweigerung der Behandlung; n Recht auf Einsicht in die Krankengeschichte bzw. auf Ausfertigung einer Kopie;
  • Recht der Patientin und des Patienten oder einer Vertrauensperson auf Informationen durch einen zur selbständigen Berufsausübung berechtigten Arzt in möglichst verständlicher und schonungsvoller Art;
  • Recht auf ausreichende Besuchs- und Kontaktmöglichkeiten mit der Außenwelt;
  • Recht auf Kontakt mit Vertrauenspersonen auch außerhalb der Besuchszeiten im Fall nachhaltiger Verschlechterung des Gesundheitszustandes der Patientin bzw. des Patienten;
  • Recht der zur stationären Versorgung aufgenommenen Kinder auf eine möglichst kindgerechte Ausstattung der Krankenräume;
  • Recht auf religiöse Betreuung und psychische Unterstützung;
  • Recht auf vorzeitige Entlassung;
  • Recht auf Ausstellung eines PatientInnenbriefes;
  • Recht auf Einbringung von Anregungen und Beschwerden;
  • Recht auf Sterbebegleitung;
  • Recht auf würdevolles Sterben und Kontakt mit Vertrauenspersonen.

Die Organisations- und Behandlungsabläufe in der Krankenanstalt sind nach den Bedürfnissen der Patientinnen und Patienten auszurichten. Der Rechtsträger der Krankenanstalt hat dafür zu sorgen, dass Sie über Ihre Rechte und deren Durchsetzung in der Krankenanstalt schriftlich informiert werden. In jeder Krankenanstalt ist den Patientinnen und Patienten eine Person oder Stelle bekannt zu geben, die ihnen für Informationen, Anregungen oder Beschwerden zur Verfügung steht. Der Rechtsträger der Krankenanstalt hat die Patientin bzw. den Patienten über die Wiener Patientenanwaltschaft zu informieren.

Die Herausgeberinnen der Broschüre fühlen sich außerdem den Klientinnen/Klientenrechten der International Planned Parenthood verbunden, da die Patientenrechte nur für Krankenanstalten gelten.